Die Zeitschrift „Lymphe & Gesundheit“

Eine wichtige Informationsquelle zum Thema Lymphödem ist für mich die Zeitschrift „Lymphe & Gesundheit“. Nachdem ich sie einige Jahre lang online gelesen hatte, habe ich sie vor kurzem als Print-Zeitschrift bestellt. Und ich bekam nicht nur die aktuelle Lymphe & Gesundheit zugeschickt, sondern fast alle Ausgaben seit Ende 2013. Ich habe mich so gefreut! So viel guter Stoff zum Lesen und Informieren!

Schwerpunktthemen

In jeder 16-seitigen Ausgabe der Lymphe & Gesundheit gibt es ein Schwerpunktthema, das ausführlich behandelt wird. Wichtige Themen der letzten Jahre sind für mich:

  • Chirurgische Therapie des Lymphödems – Neue Chancen für viele „hoffnungslose“ Fälle (3/2015)
  • Die Aufgaben der Lymphe in unserem Körper (2/2016)
  • Lymphödem und Ernährung (3/2016)
  • Krankheitsbewältigung – Leben mit einer chronischen Krankheit (4/2016)
  • Aktuelle Regelung für die Verschreibung von Lymphdrainage (2/2017)
  • Manuelle Lymphdrainage (MLD) – Nutzen, Grenzen und mehr (3/2018)
  • Kompressionsstrümpfe – Fluch oder Segen? (4/2018)
  • Rückbildung von Lymphödemen durch Operationen (1/2019)

Mein Lieblingsthema: operative Möglichkeiten

Was mich seit Beginn meines sekundären Lymphödems vor ca. 6 Jahren am meisten umtreibt, ist nicht nur, wie ich diese chronische Krankheit am besten bewältige, sondern auch die Frage: KANN DAS WIEDER WEGGEHEN??? Bei allem positiven Denken, durchaus erfolgreichen Strategien des Nicht-ständig-daran-Denkens und viel Ablenkung im Alltag frage ich mich immer wieder, ob ich es auch in 10, 20 oder 30 Jahren noch schaffen werde, mein Lymphödem so zu „managen“, wie ich es heute kann. Damit meine ich: Kompressionsstrümpfe täglich an- und ausziehen? Selbstbandagierung jede Nacht? Zweimal wöchentlich Manuelle Lymphdrainage? Genügend Bewegung?

Mein Lymphödem so zu erhalten, wie es jetzt ist, ist wirklich harte Arbeit. Bin ich irgendwann vielleicht auch einfach müde, mich immer so um mein Bein zu sorgen und mich zu bemühen, möglichst alles richtig zu machen, damit es zu keiner Verschlechterung kommt?

Angeregt durch Betroffene auf Instagram und die L&G 01/2019 zum Thema „Rückbildung von Lymphödemen durch Operationen“ machte ich mich in diesem Frühjahr auf den Weg in die Universitätsmedizin Göttingen, Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Plastische Chirurgie. In einer Sprechstunde informierte ich mich über operative Möglichkeiten. Mir wurde bei meinem spezifischen Krankheitsbild eine Lympho-venöse Anastomose (LVA) empfohlen. Bei dieser Operationstechnik wird eine Verbindung zwischen Lymphgefäßen und kleine Venen hergestellt. Durch diese Verbindung soll die Lymphe noch vor der defekten Stelle des Lymphgefäßsystems in den Blutkreislauf eingeleitet werden. Ausführlichere Informationen zu den verschiedenen Operationsarten und Kliniken mit lymph-chirurgischen Leistungsangeboten sind in der L&G 1/2019 zu finden.

Ich habe mich nach diesem ersten Gespräch noch nicht für eine Operation entschieden. Aber ich halte sie auch nicht für ausgeschlossen. Sobald es mir zeitlich möglich ist, hole ich noch eine Zweitmeinung ein, wahrscheinlich in Süddeutschland. In meiner Nähe gibt es leider noch keine Klinik, die lymph-chirurgische Operationen anbietet.

Ich weiß, dass ich von einer Operation keine Wunder erwarten kann. Das Lymphödem wird  bleiben und auch die Kompressionsstrümpfe! Aber wenn das Bein ein bisschen schlanker sein würde, ich nur noch einmal wöchentlich zur MLD gehen und vielleicht nicht mehr jede Nacht wickeln müsste… Ich würd‘ Handstand machen vor Freude! Und alle zum Tortenessen einladen! Und Schampus ausgeben! Natürlich auch für alle!

Doch zurück zum Thema

Die wirklich sehr informative Zeitschrift „Lymphe & Gesundheit“ erscheint viermal jährlich und wird vom Verein zur Förderung der Lymphtherapie e.V.  herausgegeben. Alle Ausgaben der L&G sind online zum kostenlosen Download erhältlich. Für 12 EUR im Jahr kann die Zeitschrift aber auch abonniert werden und ist dann in Papierform lesbar.

—————-

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich kein Geld für die Nennung von Produkt- und Firmennamen erhalte. Ich bin von keinem Hersteller gekauft und berichte unabhängig.