Skilanglaufen mit Lymphödem

Ein hervorragender Wintersport mit Beinlymphödem ist für mich das Skilanglaufen. Durch die Aktivierung der Beinmuskulatur werden gleichzeitig Blut und Lymphe aus den Beinen transportiert (Muskelpumpe) und somit Blutkreislauf und Lymphfluss unterstützt.

Wie schon in den letzten Jahren fuhr ich auch in diesem Winter wieder nach Thüringen zum Skilanglaufen. Meine ganze Familie ist inzwischen vom Langlauf-Virus infiziert. Die spannende Frage ist jedes Mal, ob auch in den Hamburger Märzferien noch ausreichend Schnee liegen wird. Bislang haben wir aber immer Glück gehabt! Auch in diesem Jahr!

Wie bereits in diesem Beitrag beschrieben, habe ich als Nordlicht nicht von Kindesbeinen an auf Skiern gestanden. Ich kann inzwischen ausdauernd in der Loipe laufen und Anstiege bewältigen, bin aber bei den Abfahrten nicht besonders sicher und stürze schon auch mal. Es macht jedoch trotzdem einen Wahnsinnsspaß durch verschneite Landschaften zu gleiten!

Skilanglaufen wirkt sich nicht nur positiv auf das Lymphsystem aus, sondern trainiert gelenkschonend das Muskel-und Skelettsystem und stärkt Herz und Kreislauf. Durch den komplexen Bewegungsablauf sollen schon bei mäßiger Geschwindigkeit 95 % des Muskelapparats aktiviert werden – Arme, Beine, Rücken, Bauch. Ich habe das auch mit ziemlichem Muskelkater zu spüren bekommen. 

Die Natur wird geschont, weil die Loipen auf bereits vorhanden Wanderwegen gespurt werden – also keine abgeholzten Hänge! Nicht zuletzt sind es aber der Spaß an der Bewegung an der frischen Luft und die Ausschüttung der körpereigenen Glückshormone, die langlaufsüchtig machen.

Kompressionsstrümpfe und Bandagierung

Die Verletzungsgefahr beim Skianglauf ist relativ gering. Das Einzige, worauf ich immer besonders geachtet habe, war, mein Lymphödembein zu schützen. Ich trug tagsüber Kompressionsstrümpfe und wickelte das Bein nachts mit einem leichten Verband aus Kurzzugbinden. Die Kompression 24/7 funktionierte super. Ich konnte das Lymphödem stabil halten und das Gewebe verhärtete sich nicht.